Mitgliederversammlung der UWG

Die Unabhängige Wählergemeinschaft der Gemeinde Apen trifft sich am Montag, 12.6.2017

um 19.30 Uhr in der Eisenhütte Augustfehn. Es wird über aktuelle Themen des

Gemeinderates diskutiert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Thomas Scheiwe, Matthias Huber, Sigrid Rakow, Daniela Behrends, Björn Meyer, Heiner Bruns, Frank Oeltjen

 

Augustfehn. Vom barrierefreien Ausbau des Bahnhofs Augustfehn haben wir nach

unserer Ansicht bisher zu lange nichts gehört. Das war also Grund genug,

zusammen mit der Landtagsabgeordneten Sigrid Rakow zur Staatssekretärin

Daniela Behrens (SPD) ins Wirtschaftsministerium nach Hannover zu fahren und

nachzuhaken, so Björn Meyer, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Gemeinde

Apen, und fügt hinzu, dass uns zugesichert wurde, dass die Planungen hierzu sehr

weit fortgeschritten sind.

 

Wir freuen uns vor Allem über die Zusage einer komfortablen barrierefreien Nordanbindung.

Der Bahnhof Augustfehn wird also in Zukunft von beiden Seiten gut erreichbar sein. Das

geplante Investitionsvolumen wurde im Gegensatz zu den ursprünglichen Planungen

entsprechend erhöht. Ein Erfolg, der nicht zuletzt auch durch den ständigen Kontakt der

Kommunalpolitikolitik und unserem Bürgermeister Matthias Huber mit den entsprechenden

Stellen in Hannover erreicht werden konnte. Fraglich ist nur noch, ob dies durch einen

Tunnel oder eine Überführung mit Aufzügen realisiert wird.

 

Ein weiteres Anliegen, so Heiner Bruns von der CDU, ist unser Wunsch, die Regio- S- Bahn

in der nächsten 10- jährigen Ausschreibung von Bad Zwischenahn nach Augustfehn zu

verlängern. Uns wurde jedoch erklärt, dass eine Verlängerung der Verbindung von Bad

Zwischenahn nach Augustfehn zur Zeit aufgrund der fehlenden Infrastruktur nicht möglich

ist. Eine Option auf eine Verlängerung innerhalb des nächsten Ausschreibungszeitraumes ab

2021 wurde uns aber zugesichert. Damit könnte eine Verlängerung erfolgen, wenn die

Infrastruktur ausreichend ausgebaut wird. Die Voraussetzungen hierfür müssten jedoch von

der Deutschen Bahn geschaffen werden.

 

Abschließend haben wir die Wunderlinie, eine geplante Direktverbindung von Groningen

nach Bremen angesprochen, erläutert Bernd- Thomas Scheiwe, Fraktionsvorsitzender der

UWG. Wir haben deutlich gemacht, dass im Falle einer Realisierung natürlich ein Halt in

Augustfehn erfolgen sollte und die aktuellen Verbindungen dadurch nicht leiden dürfen. Frau

Behrens erklärte, dass noch ungewiss ist, ob die Wunderlinie tatsächlich entstehen wird. Uns

wurde jedoch zugesichert, dass die Landesregierung einer neuen Verbindung nicht

zustimmen würde, wenn der aktuelle Fahrplan dadurch verschlechtert würde, so Frank

Oeltjen (Vorsitzender der SPD- Kreistagsfraktion).

 

In Kürze wird ein Planungstermin mit der Landesnahverkehrsgesellschaft stattfinden, in dem

konkrete Abstimmungen zum Bahnhofsumbau getroffen werden. Die Gruppe freut sich auf

diese Entwicklung und die damit einhergehende Verbesserung unseres ÖPNV- Angebots in

der Gemeinde Apen.

 

 

 

Apen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Situation im Bezug auf freie Plätze in den

Kindertagesstätten der Gemeinde Apen sehr angespannt. Seit dem Jahr 2000

haben sich die Geburtenzahlen pro Jahrgang zwar um ein Drittel verringert und

halten sich aktuell stabil, die Betreuungsquote steigt jedoch von Jahr zu Jahr an.

 

Vor diesem Hintergrund hat die Gemeinde Apen im Jahr 2014 die Krippe Wichtelhuus mit

zwei neuen Gruppen eröffnet. Der Aper Gemeinderat hat schließlich im letzten Jahr die

Umwandlung der Grundschule Augustfehn II in ein Familienzentrum mit zusätzlich je 2

Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen beschlossen, wie Torsten Huber,

Vorsitzender des Jugendausschusses berichtet. Nach Ansicht der Gruppe ist dies ein

nachhaltiger Weg um den Erfordernissen der Eltern und Kinder in unserer Gemeinde gerecht

zu werden, den Gemeindehaushalt aber nicht zu sehr zu belasten, so Bernd Thomas

Scheiwe von der UWG da für diese Umwandlung über 60 % Fördermittel realisiert werden

können. Nicht zuletzt konnten wir die Beiträge seit 2011 stabil halten fügt Karl- Hermann

Reil von der CDU hinzu. Es ist in diesem Jahr besonders schwierig allen Eltern gerecht zu

werden, da wir mit einem solchen Anstieg der Betreuungsquote nicht gerechnet haben. Uns

ist vor allem wichtig, dass berufstätigen Eltern während ihrer Arbeitszeit eine Betreuung für

ihre Kinder bekommen, berichtet Björn Meyer von der SPD und fügt hinzu, dass auch die

Erweiterung der Betreuungszeiten im Rahmen des Möglichen realisiert werden kann sobald

ausreichend Bedarf vorhanden ist. Den Tagesmüttern kommt hier ebenfalls eine

Schlüsselrolle zu. In in den letzten Jahren konnte man in der Gemeinde durch die

Kommunikation zwischen den Kita´s, den Tagesmüttern und den Eltern in den meisten

Fällen eine gerechte Lösung finden. Die Zielsetzung für die Zukunft ist eine optimierte

Platzvergabe. Um hier mehr Zuverlässigkeit zu erreichen, wird in Zukunft eine zentrale

Vergabe angestrebt.

 

 

Pressemitteilung

 

Jahreshauptversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft der Gemeinde Apen

In der letzten Woche fand die gut besuchte Jahreshauptversammlung der UWG Apen statt. Der 1.

Vorsitzende Frerich Wilken begrüßte ca. 30 Mitglieder und Gäste. In seinem Jahresbericht

berichtete Wilken über die im vergangenen Jahr geleistete Vorstandsarbeit. Es wurde unter

anderem auf das überragende Wahlergebnis bei der Kommunalwahl 2016 hingewiesen. Mittlerweile

ist die UWG Apen mit neun Ratsmitgliedern und einem Kreistagsabgeordneten in den kommunalen

Gremien vertreten. Weiterhin gab es wie im Vorjahr eine erhebliche Steigerung der

Mitgliederzahlen. Begrüßen konnte Wilken auch die Kreisvorsitzende der UWG Ammerland Sylvia

Bäcker und den Kreisgeschäftsführer Hermann Nee. Vom Kassenwart Rudolf Grusemann wurde ein

Überblick über die stabilen Finanzen gegeben.

Weiterhin stand in diesem Jahr die Neuwahl des 1. Vorsitzenden auf der Tagesordnung. Hier wurde

der derzeitige Amtsinhaber Frerich Wilken einstimmig in seinem Posten bestätigt. Somit besteht

der Vorstand der UWG aktuell aus dem Vorsitzenden Frerich Wilken, dem 1. Stellvertreter Hans

Kock, dem 2. Vorsitzenden Christian Neemann, dem Schriftführer Rainer Janssen und dem

Kassenwart Rudolf Grusemann. Der Vorsitzende Frerich Wilken freute sich darüber, mit dem

eingespielten Team weiter arbeiten zu können.

Als Kassenprüferin wurde Irmgard Neumann gewählt, die im nächsten Jahr gemeinsam mit Stefan

Bünnemeyer die Finanzen der Wählergemeinschaft prüft.

Darüber hinaus berichtete der Fraktionsvorsitzende der UWG Ratsfraktion Bernd-Thomas Scheiwe

über die aktuellen Themen der Ratsarbeit. Aufgrund des guten Wahlergebnisses befindet sich die

UWG-Fraktion derzeit in der Mehrheitsgruppe. In allen Ausschüssen ist die Fraktion mit drei Sitzen

vertreten und stellt mit Klaus Harms einen stellvertretenden Bürgermeister. Zudem hat die UWG 3

Ausschussvorsitze; Hartmut Orth ist Vorsitzender des Finanzausschusses, Christian Martens sitzt

dem Wirtschaftsausschuss vor und Rolf Fittje dem Sport- und Kulturausschuss.

Die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen verlaufe sehr konstruktiv im Sinne der

Gemeinde. Die UWG bringt hier ihre Schwerpunkte ein und kommende Beschlüsse werden die

Handschrift der UWG tragen. Es gab während der Jahreshauptversammlung einen interessanten

und regen Meinungsaustausch über verschiedene Themen, wie zum Beispiel der derzeitigen

Haushaltssituation und der Bauleitplanung in der Gemeinde Apen.

Wer Lust hat, am politischen Leben in der Gemeinde teilzunehmen oder auch sonst ein politisches

Anliegen hat, kann sich gerne direkt an die Vorstands- und/oder Fraktionsmitglieder der UWG

wenden oder sich natürlich auch über die Internetseite www.uwg-apen.de informieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer2Flyer1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier, die von Ihnen gewählten UWG Kandidaten, unsere UWG Mitglieder

für den neuen Gemeinderat der Gemeinde Apen.

 

BTS1

 

Bernd-Thomas Scheiwe

CHM1

 

Christian Martens

NC1

 

Nadja Conring

FW1

 

Frerich Wilken

HO1

 

Hartmut Orth

KH1

 

Klaus Harms

RF1

 

Rolf Fittje

AM1

 

Antje Meyer

RW1

 

Reiner Weerts

 

Hier, der von Ihnen gewählte UWG Kandidat, unser UWG Mitglied für

den neuen Kreistag des Landkreises Ammerland.

 

 

Hartmut Orth

   
© ALLROUNDER